Reinzucht - Definition
Bei Reinzucht werden Tiere einer Rasse gepaart. Es sollen sowohl die äußeren Merkmale als auch die Anlagen auf die Nachzucht sicher vererbt werden. Die Rasse stellt eine so genannte Reinzuchtpopulation dar. Bei Reinzuchtpopulationen werden auch Tiere anderer Rassen eingekreuzt (sogenannte Veredelungskreuzung).
Interessantes
Imkerei Stoß im TV
Ein Beitrag über die Traditionsimkerei Stoß und die Bienenzucht für die Sendung LexiTV vom Mitteldeutschen Rundfunk.

LexiTV | 20.05.2011 14:30 Uhr | MDR.DE
Video online ansehen»


Impressionen

Die Toleranzbelegstelle Gehlberg
Die Landbelegstelle Gehlberg des Landesverbandes Thüringer Imker wurde
am 30. Juli 2005 als Toleranzbelegstelle öffentlich eingeweiht. Als besonderer Gast war der damalige Staatssekretär des
BMVEL Müller dabei.
mehr...

Anerkannter Reinzuchtbetrieb
Breits seit Mitte der fünfziger Jahre beschäftigte sich Konstant Stoß mit der Reinzucht von Bienenköniginnen. Er bearbeitete damals noch die in unserer Region beheimatete Apis Mellifica Mellifica der Linie Nigra.

Körschein Zuchtbuchnummer 24

Dem Trend der Zeit folgend, wechselte auch er Anfang der sechziger Jahre zur Apis Mellifica Carnica und konnte 1968 sein erstes Volk dieser Rasse kören.


Körschein Zuchtbuchnummer 143 / 67

Konstant und Albrecht Stoß wurden vom Landesverband Thüringer Imker als „Anerkannte Reinzüchter „ ausgewiesen.

Urkunde Konstant & Albrecht Stoß