Datenschutz
Best�ubung
Best�ubung (Bl�tenbest�ubung) ist die �bertragung des Pollens (des Bl�tenstaubs, der Pollenk�rner) mit den darin befindlichen Spermazellen auf die empf�nglichen weiblichen Bl�tenteile. Bei den Samenpflanzen (Spermatophyten) wird bei der Best�ubung Pollen auf die Narbe des Fruchtblatts abgelagert.
Interessantes
Imkerei Stoß im TV
Ein Beitrag über die Traditionsimkerei Stoß und die Bienenzucht für die Sendung LexiTV vom Mitteldeutschen Rundfunk.

LexiTV | 20.05.2011 14:30 Uhr | MDR.DE
Video online ansehen»


Impressionen

Die Toleranzbelegstelle Gehlberg
Die Landbelegstelle Gehlberg des Landesverbandes Th�ringer Imker wurde
am 30. Juli 2005 als Toleranzbelegstelle �ffentlich eingeweiht. Als besonderer Gast war der damalige Staatssekret�r des
BMVEL M�ller dabei.
mehr...

Anerkannte Best�ubung
Zu Beginn des vorigen Jahrhunderts erkannte als erster der Spandauer Rektor Chr. Konrad Sprengel die Bedeutung der Bienen f�r die Bl�tenbefruchtung. Er stellte fest, dass bl�hendes Leben �berwiegend von der Biene abh�ngig ist, und dass Landwirtschaft und Obstbau ohne die Best�ubungst�tigkeit der Bienen nicht bestehen k�nnen.

Best�ubung

Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Bienen f�r den Obstbau ist zehn mal so gro� wie ihr Nutzen als Honigspender!
(Prof. Kobel, Schweiz)


Honigbienen erbringen 80% der Best�u-bungsleistung bei Nektar spendenden Pflanzen. Bewertet man diese Leistung in Geld und addiert sie dem Wert der Bienenprodukte hinzu, so bel�uft sich der volkswirtschaftliche Wert auf rund 2,5 Mrd. � pro Jahr. Damit stehen die Honigbienen als Wirtschaftstiere an dritter Stelle nach Rindern und Schweinen. Doch nicht nur Kulturpflanzen, sondern auch die Mehrheit der Wildpflanzen sind auf Insektenbest�ubung angewiesen. So wird durch die Bienen die Nahrungs-grundlage, in Form von Fr�chten und Samen, f�r viele Tierarten geschaffen.



Best�ubung

Die Best�ubungsleistung der Bienen kommt in der Best�ubungsimkerei ganz gezielt zum Einsatz. Dabei handelt es sich nicht nur um die Aufstellung von Bienen zur Ertragssteigerung an Feldern mit bl�henden Kulturpflanzen oder Obstanlagen. In Gew�chsh�user, Tunnelzelten, Foliezelten und der gleichen ist eine landwirtschaftliche Nutzung ohne gezielte Best�ubung nicht m�glich. Bei der Saatgutgewinnung darf z.B. nur Pollen von ausgesuchten Pflanzen von den Bienen �bertragen werden. Bienen lassen sich aber nicht einsperren, anbinden oder irgendwie sonst zur Best�ubung zwingen. Es bedarf umfangreicher biologischer Kenntnisse und viel Erfahrung, um Bienen unter diesen besonderen Bedingungen zu halten und zur Best�ubung zu animieren.

Sachkundenachweis